hema_logo_klein

LinClamp

Klemmt Lasten auf Linearführungen schnell und sicher

Speziell für den Einsatz an Linearführungsschienen hat HEMA das Klemm- und Bremssystem LinClamp entwickelt: Es bremst und hält Massen, die sich in axialer Richtung bewegen. Die pneumatische LinClamp verursacht weniger Betriebskosten als herkömmliche hydraulische Systeme und eignet sich für (fast) alle Größen von Linearführungen.

Ihre Vorteile mit LinClamp:

Kräftig

Höchste Kräfte dank pneumatischem Wirkprinzip

Sicher

Klemmt automatisch bei Ausfall der Pneumatik (Typ S, SK, A)

Kompatibel

zu anderen Schienenklemmlösungen und passend für (fast) alle Größen von Linearführungssystemen

Kompakt

gebaut und deshalb für hohe und breite Laufwagen geeignet sowie sehr leicht zu montieren

Unser Know-how gibt Ihnen Sicherheit

Der Führungswagen einer Linearschiene muss an genau definierten Positionen stoppen. Damit er anschließend einen sicheren Halt hat, sollte der Läufer elektrisch, pneumatisch oder mechanisch geklemmt werden. Die pneumatischen Klemmsysteme LinClamp von HEMA sind für diesen Zweck hervorragend geeignet. In ihre Entwicklung haben wir unsere langjährige Erfahrung in der Konstruktion von sicheren und leistungsfähigen Sicherheitselementen eingebracht. Wir fertigen die LinClamp-Klemmsysteme für alle gängigen Linearführungen sowie bearbeiteten Flächen und garantieren Ihnen ein sicheres und schnelles Klemmen beziehungsweise Bremsen! Unsere LinClamp finden in nahezu allen Bereichen Verwendung, in denen geführte translatorische Bewegungen ablaufen.

Für jede Anwendung das richtige Klemmsystem

Unsere LinClamp-Klemmsysteme bekommen Sie in zwei Grundversionen: als klassische Ausführung, die bei Druckluft-Beaufschlagung schließt, oder als Fail-Safe-Version, die beim Abschalten oder Ausfall der Druckluft klemmt. Damit haben Sie die volle Sicherheit: Fällt die Druckluft aus, hält LinClamp Ihre Lasten sicher fest. Unser System funktioniert also gerade dort, wo herkömmliche Klemmen in der Regel versagen. HEMA bietet die kompakten Elemente in diversen Baugrößen an, die sich einfach montieren lassen und sowohl für niedrige als auch für hohe Laufwagen verfügbar sind.

HEMA LinClamp Funktionsweise
LinClamp S/SK gelöst:

Durch die Druckluftbeaufschlagung der Kammer zwischen den Federstahl-Membranen verformen sich die Federbleche elastisch und verkürzen sich in horizontaler Richtung. Der Klemmkörper wird dabei derart verformt, dass er sich oben mit den Federblechen verengt. Im Bereich der Bremsbacken weitet sich der Klemmkörper dagegen, wodurch die Bremsbacken von der Schiene abheben und der Bremsschuh frei beweglich ist.

LinClamp SA gelöst:

Wird die Kammer entlüftet, federt das Blech zurück und spannt den Klemmkörper unterhalb des Steges auseinander. Jetzt kehrt der vorher elastisch verformte Grundkörper in seine Ausgangslage zurück. Während dieses Vorganges wird er oberhalb des Quersteges enger und unterhalb weiter. Als Folge davon heben die Bremsbacken von der Schiene ab. Der Betriebsdruck beträgt 4 oder 6 Bar.

LinClamp S/SK geklemmt:

Bei der Klemmung wird die Kammer zwischen den beiden Federstahl-Membranen entlüftet. Die Federbleche zieht es zurück in ihre normale Position, wobei sie den oberen Teil des Klemmkörpers aufweiten. Diese Aufweitung im oberen Teil der Klemme verursacht zeitgleich eine Verengung des unteren Bereichs, weshalb die Bremsbacken gegen die Schiene gedrückt werden und diese klemmen. Der Betriebsdruck beträgt 4 oder 6 Bar.

LinClamp SA geklemmt:

Um die Klemmung zu aktivieren, wird die Kammer unterhalb des Federblechs mit Druckluft gefüllt. Diese drückt das vorgespannte Federblech nach oben und streckt es. Gleichzeitig verengt sich das Unterteil des Klemmkörpers über den Quersteg als Drehpunkt. Die Bremsbacken werden auf diese Weise gegen die Schiene gepresst.

Höchster Schutz dank Fail-Safe-Prinzip

Noch mehr Sicherheit bieten Ihnen unsere Klemmsysteme LinClamp mit integriertem Schnellentlüftungsventil (SEV): Sie arbeiten nach dem neuartigen Fail-Safe-Prinzip, bei dem spezielle Luftkanäle in der Klemme mit der anliegenden Druckluft befüllt werden, die durch das Ventil in der Luftaustrittsöffnung zwischen den Federblechen am Ausströmen gehindert wird. Bei einem beabsichtigten oder durch einen Fehler herbeigeführten Druckabfall wird das Ventilstück durch den entstehenden Überdruck herausgedrückt. Das Bremselement schließt und leitet umgehend eine Bremsung der Last ein – mit den gleichen hohen Haltekräften wie bei der herkömmlichen LinClamp. Das Ergebnis ist eine rund 30 % kürzere Reaktionszeit gegenüber marktüblichen pneumatischen Linearbremsen!

Lassen Sie sich von unseren Experten unverbindlich beraten. Wir finden auch für Ihre Anwendung die passende LinClamp-Ausführung!

Über uns

HEMA fertigt neben Sicherheitsklemm- und Bremssystemen für verschiedenste Industrieanwendungen auch Schutzabdeckungen, Faltenbälge sowie Sicht- und Drehfenster für Bearbeitungsmaschinen. Wir legen in allen Bereichen großen Wert auf individuelle, mit unseren Kunden erarbeitete Lösungen. Überzeugen Sie sich selbst von unseren leistungsfähigen, vielseitig einsetzbaren Klemmsystemen.

www.hema-group.com

hema_logo
  • HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH
    Am Klinggraben 2
    63500 Seligenstadt
  • +49(0)6182/773-35

Für die Inhalte dieser Seite ist HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH verantwortlich. Diensteanbieter und datenschutzrechtlich verantwortlich ist die Köhler + Partner GmbH.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns und lassen sich von unseren Experten unverbindlich beraten.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.
Durch das Absenden des Kontaktformulars stimme ich einer Übermittlung meiner Daten an HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH und einer Kontaktaufnahme durch diese zu.

© 2017 – HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH